Schaltfunktionen

Die Überführungsfunktion und Ausgabefunktion ermittelt man dadurch, dass jede Stelle des Codes für den Folgezustand und die Ausgabe durch einen Schaltterm beschrieben wird, in dem die Stellen des Codes der Eingabe und des aktuellen Zustandes benutzt werden.

Der Schaltterm gibt an, wann die betreffende Stelle auf 1 gesetzt wird. Das wird durch Kombination der einzelnen Stellen unter Verwendung der logischen Operationen UND, ODER und NICHT.

Grundlage sind die Gesetze der Schaltalgebra.

Ein Beispiel finden Sie hier.